Herzlich Willkommen

Wir schauen gemeinsam wofür die Symptome stehen, die Sie beeinträchtigen. Ich unterstütze Sie dabei diese Ausprägungen zu verstehen und einen versöhnlichen Umgang mit sich und Ihrem Umfeld zu erreichen. Für die erfolgreiche Therapie ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit unabdingbar. Meinerseits bringe ich Ihnen ein tiefes Verständnis für die vielfältigen Ausdrucksweisen von Leid und Fehlbarkeiten entgegen.

Nach einer Phase des Ankommens und Kennenlernens geht es darum ihre Ziele und Wünsche zu definieren. Hierfür helfe ich Ihnen den Druck, unter dem Sie stehen zu minimieren, um einen klaren und ungetrübten Blick auf Ihre Lebenssituationen zu erhalten. In einer professionellen und wohlwollenden Atmosphäre werden wir die Zusammenhänge, die zu Ihrer Situation geführt haben, reflektieren und in ihrer Komplexität erfassen. Trauer, Schmerz und Wut halten wir gemeinsam aus und wir finden den geeigneten Rahmen (Einzeltherapie, Paartherapie, Familientherapie) uns Ihrem Problem nicht nur zuzuwenden sondern Lösungsstrategien zu erarbeiten mit denen Sie einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst erlernen um eine neue Lebensqualität zu erlangen.

1. Beziehungskrisen

Können innerhalb einer Partnerschaft, Freundschaft, Familie, und auch am Arbeits- und Ausbildungsplatz zu Konflikten führen, die die Lebensqualität stark beeinflussen.

2. Burn-Out

Hinter der modernen Namensgebung Burn-Out verbirgt sich häufig eine Depression, deren Ursache in einer ständigen Überforderung liegt. Diese kann am Arbeitsplatz ihren Ursprung haben, jedoch auch in der Auseinandersetzung mit familiären Schwierigkeiten oder durch vorangegangene Erkrankungen. Der seelischen und körperlichen Überforderung gehen wir in der Therapie auf den Grund und suchen Auswege aus der Depression.

3. Suchtverhalten

Der missbräuchliche Umgang mit „stoffgebundenen" Suchtmitteln, die in den natürlichen Ablauf des Körpers eingreifen – und der Umgang mit stoffungebundenen Süchten ist hier mit der gleichen Sorgfalt zu behandeln. Beide Suchtformen sorgen für Verhaltensweisen, die das tägliche Leben im eigenen sozialen Umfeld so stark negativ beeinflussen, dass Hilfe gebraucht wird.

4. Essstörungen

Auch Essstörungen wie Bulimie, Magersucht und Binge Eating wird die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wie den klassischen Süchten.

5. Häusliche Gewalt

Ob zurückliegende oder aktuelle Gewaltsituationen, der starke Einfluss von körperlicher und psychischer Gewalt auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und Lebensqualität wird in der Therapie behandelt.

6. Sexuelle Gewalt

Missbrauch, Vergewaltigung und Nötigung, ob innerfamiliär oder außerhalb der Familie erlebt, ob zurückliegende oder aktuelle sexuelle Gewaltsituationen sind Gegenstand einer Therapie, in der wir gemeinsam zu neuen Wegen finden, das Erlebte zu verarbeiten.

7. Trauer

Die Bewältigung von Trauer durch Trennung, Verlust, Krankheit und Tod bedarf häufig einer intensiven Begleitung und Unterstützung durch therapeutische Hilfestellungen, um zu neuem Lebensmut zu finden.

8. Mobbing

Hinter diesem modernen Begriff verbirgt sich eine oft sehr aggressive Form von erlebter Ablehnung und Verachtung durch die Außenwelt. Am Arbeitsplatz, in der Schule, Ausbildung und im Freundeskreis. Durch die neuen Medien hat Mobbing eine besonders perfide Form der Verbreitung erlangt.